Glossar
Integrierte Versorgung

Unter dem Begriff „Integrierte Versorgung“ (IV) wird ein innovatives Modell der Gesundheitsversorgung verstanden, das die ambulante, die stationäre und die rehabilitative Versorgung von KlientInnen sektorenübergreifend vernetzt. Verschiedene Leistungsbereiche des Gesundheitswesens sollen auf diesem Wege zukünftig besser kooperieren. Diese Vernetzung kommt in erster Linie den Versicherten zugute. Ein besserer Informations­austausch zwischen allen Beteiligten verbessert die Qualität und Effizienz der medizinischen Versorgung.