Glossar
Integrierte Versorgung

Unter dem Begriff „Integrierte Versorgung“ (IV) wird ein innovatives Modell der Gesundheitsversorgung verstanden, das die ambulante, die stationäre und die rehabilitative Versorgung von Klient*innen sektorenübergreifend vernetzt. Verschiedene Leistungsbereiche des Gesundheitswesens sollen auf diesem Wege zukünftig besser kooperieren. Diese Vernetzung kommt in erster Linie den Versicherten zugute. Ein besserer Informations­austausch zwischen allen Beteiligten verbessert die Qualität und Effizienz der medizinischen Versorgung.