Pinel gGmbH beim 18. Berliner Wasserbetriebe 5 x 5 km Team-Staffel

©Pinel gGmbH

Am 23. Juni nahmen die MitarbeiterInnen der Pinel gGmbH am 18. Berliner Wasserbetriebe Team-Staffel teil. Pinel gGmbH war vor Ort mit insgesamt 3 Staffeln vertreten, die aus jeweils 5 LäuferInnen bestand. Zahlreiche KollegInnen haben die LäuferInnen während des gesamten Wettbewerbs angefeuert.

Unter dem Motto „Einer für alle, alle für einen“ nahmen insgesamt 5.808 Staffeln mit 29.040 LäuferInnen am dreitätigen Wettbewerb teil. … mehr

Spatenstich für den Neubau von Teilen des Wohnkomplexes in der Dominicusstraße 5-9

[Berlin, 22.06.2017] Am 6. Juli, um 18 Uhr,  findet der Spatenstich für den Neubau von Teilen des Wohnkomplexes in der Dominicusstraße 5-9, 10823 Berlin, statt. Der Spatenstich erfolgt im Rahmen des traditionellen Sommerfestes der Pinel gGmbH in Schöneberg im Garten des Wohnhauses in der Dominicusstraße 5-9.

Mit dem Bauvorhaben leistet die Pinel gGmbH einen Beitrag zu einer inklusiven Gesellschaft. Der weitergehende Abbau von sozialen Barrieren in der Dominicusstraße kommt der Eingliederung der Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen in die normale Alltagswelt zugute. Die offene Wohn- und Beschäftigungsstätte wird künftig in ein soziokulturelles Zentrum für Gesundheit, Leben, Kultur und Begegnung eingebettet sein. Im Neubau des Wohnkomplexes finden Demenz-, Pflege-, Krisenwohngemeinschaften sowie KlientInnen aus dem Betreuten Wohnen (BEW) ihren Platz. … mehr

Rückblick auf die Fachtagungen zu den Entwicklungen von Online-Therapien

©Dachverband Gemeindepsychiatrie. Referenten und Veranstalter der Fachtagung „Gemeindepsychiatrie 2.0 – Chancen und Grenzen von E-Mental-Health II“

14.06.2017, von Marius Greuél, Geschäftsführer von Pinel Medizin

Im Zuge des neuen E-Health-Gesetzes von 2015 haben onlinebasierte Anwendungen, insbesondere auch die neuen Health-Apps, einen von Experten nicht zu erwartenden Innovationsschub erfahren. Da Ärzte und Therapeuten von Pinel Medizin hierzu des Öfteren von Patienten angesprochen werden, ist es wichtig, im Einzelfall auf die verschiedenen Angebote verweisen zu können. Vor diesem Hintergrund war es wichtig, im Rahmen der beiden zurückliegenden Fachtagungen im Dezember 2016 und im Mai 2017 die bestehenden Anwendungsmöglichkeiten ausgiebig zu diskutieren. Die beiden Tagungen veranstaltete der Dachverband Gemeindepsychiatrie zusammen mit Pinel Medizin.  … mehr

Feierliche Eröffnung des Wohnprojektes Betreutes Apartmentwohnen in der Wiltbergstraße 38

[Berlin, 01.06.2017] Am 5. Juli findet die feierliche Eröffnung des Wohnprojektes Betreutes Apartmentwohnen in der Wiltbergstraße 38 statt.

Auf unsere Gäste wartet ein abwechslungsreiches musikalisches und künstlerisches Programm, das von unseren KlientInnen sowie Pinel-MitarbeiterInnen aufgeführt wird. Zu den Höhepunkten der Feier zählen auch Sport-Wettbewerbe sowie die Präsentation von handgemachter Keramik. Für das leibliche Wohl ist mit Spezialitäten vom Grill sowie Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Im ausgebauten und in der grünen Umgebung gelegenen Wohnkomplex entstanden 22 Apartments für psychisch beeinträchtigte Menschen, die von insgesamt 14 Pinel-Mitarbeiterinnen rund um die Uhr betreut werden. … mehr

Spargel-Woche in der Pinel gGmbH gestartet

[Berlin, 16.05.2017] Am Montag, den 15.05.2017, ist in den gastronomischen Einrichtungen der Pinel gGmbH die Spargel-Woche gestartet. Bis Freitag präsentieren die Kiezkantine in Pankow, das Restaurant Pinelli in Schöneberg, das Café Pinjo in Wilmersdorf sowie die K3 Pinel Lounge in Lichtenberg neben ihrem wöchentlichen Speiseangebot ein tägliches Spargelgericht. Jedes Restaurant zeichnet sich durch kreative, unverkennbare Gerichte aus, die von ihrer Stammkundschaft geschätzt werden. Mit den Spargel-Gerichten präsentiert das Küchenpersonal der Pinel-Gastronomie eine gemeinsame saisonale bzw. regionale Speise. Auch in Zukunft wollen die Betriebe gemeinsame gastronomische Wege gehen. Im Herbst soll eine weitere Woche mit täglichen saisonalen Gerichten angeboten werden. Bereits im Winter feierte das Küchenpersonal mit den Kohl-Speisen die erste kulinarische Themenwoche der Pinel-Gastronomie. Die Beschäftigten, zu denen KlientInnen und Pinel-MitarbeiterInnen zählen, hoffen auf eine große Resonanz seitens der Besucher.

Pinel gGmbH kooperiert mit dem Weiterbildungsprogramm SeitenWechsel

©Pinel gGmbH

[Berlin, 15.05.2017] Im vergangenen November hat sich die Pinel gGmbH im Rahmen einer Marktbörse den Teilnehmern des Weiterbildungsprogramms SeitenWechsel präsentiert. Ein leitender Mitarbeiter eines Berliner Kreditinstituts entschied sich anschließend für den einwöchigen Arbeitseinsatz in unserem Wohnverbund Pankow / Französisch Buchholz. Durch die Weiterbildungsmaßnahme erhoffte er sich Einblicke in ein für ihn völlig fremdes Arbeitsumfeld. Für die Führungskraft war es ein wichtiges Anliegen, die Lebenssituation der psychisch beeinträchtigten Menschen kennenzulernen. Auf diese Weise wollte er auch ein Gespür dafür entwickeln, welche Lebensumstände für eigene MitarbeiterInnen psychisch belastend sein könnten.

Nach der Festlegung der Ziele und des Arbeitsplanes fing die einwöchige Weiterbildung an. Der „Seitenwechsler“ begleitete eine Woche lang MitarbeiterInnen des intensiv betreuten Wohnens in Pankow / Französisch Buchholz.

… mehr

radioeins-Reportage über das Restaurant Pinelli

[Berlin, 12.05.2017] Das preisgekrönte Restaurant Pinelli bietet Menschen mit psychischen Erkrankungen verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten an. „Die Idee dahinter ist, dass psychisch Kranke nicht ausgeklammert werden, dass wir die Stärken unterstützen, die die Leute mitbringen“, sagt Peter Seifert, Leiter des Tageszentrums Schöneberg der Pinel gGmbH, im Interview mit dem Radiosender radioeins vom 12.05.2017. „Der Grundgedanke ist, dass wir alle, so wie wir hier leben, ohne Arbeit sehr schlecht uns im Spiegel anschauen können“, so Herr Seifert weiter.

 

Frühlingskonzert im Pinellodrom

©Frank Große

[Berlin, 28.04.2017] Am 28. April fand im Pinellodrom das traditionelle Frühlingsfest statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das Konzert der Musikband von Schöneberg, in dessen Verlauf klassische Opernlieder, R&B – Songs, aber auch Volkslieder aufgeführt wurden.

Mehr als 100 Konzertbesucher konnten sich von den musikalischen Darbietungen der SängerInnen überzeugen. Zu den aufgeführten Kompositionen zählten „Caravan of love“ von den House Martins, „Ich bin nur ein armer Wandergesell“ aus der Operette „Der Vetter aus Dingsda“, „Feelings“ von Andy Williams, „Ne me quite pas“ von Jacques Brel sowie „Tu soltanto tu“ von Al Bano und Romina Power. … mehr

Interview mit Michael Gollnow M.A. anlässlich der Präsentation der Pinel-T4-Ausstellung in Krakau

[Berlin, 04.04.2017]

Herr Gollnow, ab dem 4. April gastiert die Pinel-T4-Ausstellung „Töten aus Überzeugung“ zum wiederholten Mal in Polen. Ist Ihre Ausstellung mit diesem Land besonders verbunden?

Ja, die Ausstellung fand bereits in Gdansk, in Breslau und in Opole statt. Die T4-Ausstellung wurde ja auch in Polen ins Leben gerufen. Das geschah im Jahre 2012 während eines Symposiums in Oświęcim. Dort hatten wir die Möglichkeit, das ehemalige Konzentrations- und Vernichtungslager zu besichtigen. Die Dimension der Verbrechen, die in Ausschwitz sichtbar wird, hat auf mich eine ganz große Wirkung gehabt. Ich habe mich entschlossen, diesen Ereignissen einen Ausdruck zu verleihen. … mehr

Informationsveranstaltung für die Anwohner des Wohnhauses in der Dominicusstraße 5-9

© Anne Lampen Architekten BDA

[Berlin, 14.03.2017] Am 14. März 2017 fand im Pinellodrom eine Informationsveranstaltung für die Anwohner des Wohnhauses in der Dominicusstraße 5-9 statt, die schriftlich eingeladen wurden. Der Geschäftsführer der Pinel gGmbH, Bernd Gander sowie die Architektin Anne Lampen haben den gesamten Bauprozess umfangreich vorgestellt. Dieser besteht aus der Fertigstellung des Neubaus sowie der anschließenden Sanierung des Altbaus. Die vorbereitenden Baumaßnahmen kamen ebenso zur Sprache. Herr Gander unterrichtete die Veranstaltungsteilnehmer auch über die Ziele, die Pinel gGmbH bei der Umsetzung des Bauvorhabens verfolgt. Dazu gehört die Einbindung des Wohnhauses in der Domincusstraße 5-9 in ein soziokulturelles Zentrum für Gesundheit, Leben, Kultur und Begegnung, so der Geschäftsführer der Pinel gGmbH.